Studienzentrum

Stellenangebote

Beginn der Tätigkeit: 01.09.2017

Das HSD Studienzentrum Regensburg ist ein privates Bildungsunternehmen, welches in Kooperation mit der HSD Hochschule Döpfer Studiengänge im Sozial- und Gesundheitsbereich in Voll- und Teilzeit durchführt.

Lehraufträge Psychologie

Modul: Sozialpsychologie (Integr. LV, 3 SWS, 1. Fachsemester)

Schwerpunkte der Lehrveranstaltung „Gruppen und Rollen“ (2 SWS)

  • Begriffsdefinition von Gruppen(formen) in unterschiedlichen Kontexten
  • Erscheinungsformen und Phasen von Gruppen(bildung)
  • Individuen in Gruppen: Rollen innerhalb von Gruppen und damit verbundene Interessen
  • Rollentheorie bei Talcott Parsons
  • Gruppenfähigkeit und Leistung der Gruppe
  • Gruppen in ihrer (sozialen) Umwelt: Gruppenmitgliedschaft, Vorstellungen von Gruppen

Seminar: „Sozialer Kontext von Organisationen aus psychologischer Sicht“ (1 SWS)

  • Einführung in die Organisationspsychologie: "Interessen von und Motivation in Organisationen (z.B. gemeinsamer Bundesausschuss)“
  • Verbindung von Soziologie und Psychologie durch Talcott Parsons: soziologische Systemtheorie und strukturfunktionalistische Theorie des Handlungssystems
  • Handeln von Menschen in Hierarchien
  • "principal agent theory": Annahmen, Probleme und Lösungsansätze
  • Arbeitsgestaltung und Supervision in Organisationen

Modul „Grundlagen der Statistik“ (Vorlesung und Seminar, 4 SWS)

Schwerpunkte des Seminars „Messen & Dokumentieren“ (2 SWS):

  • Messtheoretische Grundlagen
  • Skalenniveaus und ihre Implikationen
  • Befragung und Beobachtung als Methoden der empirischen Psychologie:
  • Verschiedene Formen von Befragung und Beobachtung und ihre jeweiligen Vor- und Nachteile im und für den datengenerierenden Prozess
  • Grundlagen für Fragebogengestaltung und Erstellung von Interviewleitfäden
  • Verschiedene Befragungstechniken (CAPI, CATI, Web-basierte Befragung, qualitative Interviews)
  • Kodierung von Beobachtungsdaten
  • Das Experiment als Methode der empirischen Psychologie
  • Experimentelle und quasi-experimentelle Designs
  • Messfehler: error versus bias
  • Kontrolle von Störvariablen
  • Quantitative vs. qualitative Forschung
  • Forschungsethische Aspekte

Schwerpunkte der Vorlesung „Deskriptive Statistik“ (2 SWS):

  • Die Psychologie als empirische Wissenschaft
  • Organisation sowie tabellarische und graphische Darstellung von ein- und mehrdimensionaler Daten (auch Kontingenztafeln und wahrnehmungspsychologische Grundlagen)
  • Maße der zentralen Tendenz und Dispersionsmaße
  • z-Transformation
  • Zusammenhangsmaße auf unterschiedlichen Skalenniveaus
  • Einfache lineare Regression
  • Wahrscheinlichkeitsrechnung und Wahrscheinlichkeitsverteilungen
  • Grundgesamtheit und Stichprobe: Stichproben- und Populationsparameter, Vollerhebungs­konzepte, Techniken der Stichprobenziehung (simple random sample, convenience sample, quota sample, stratifizierte Stichproben, mehrstufige Ziehungsprozesse)

Modul „Entwicklungspsychologie I“ (Vorlesung und Seminar, 3 SWS)

Inhalte der Lehrveranstaltung:

  • Grundbegriffe, Fragestellungen, klassische Theorien und Konzepte der Entwicklungspsychologie
  • Methodologie in der frühen Kindheit, insbesondere experimentelle Säuglingsforschung und Beobachtungsstudien
  • Weitere „klassische“ Methoden, Designs und ausgewählte empirische Ergebnisse der Entwicklungspsychologie (z.B. zur Interaktion von Erbe und Umwelt, zur Bindungsforschung
  • Entwicklungspsychologischen Screening-Verfahren des Kindes- und Jugendalters (
  • Theorien, Modelle und Ergebnisse zur Entwicklung grundlegender Fähigkeiten und Funktionen in unterschiedlichen Domänen (Emotion, Regulation, Motorik, Denken, Wahrnehmung, Gedächtnis, Sprache, soziale Kognitionen, Identität, moralisches Urteil, prosoziales Verhalten, Bindung)
  • Entwicklung in den ersten drei Lebensjahren inkl. der Pränatalzeit
  • Entwicklung über die Lebensspanne vor dem Hintergrund von Entwicklungsaufgaben, Entwicklungseinflüssen und Lebenskontext
  • Normative familiäre kritische Lebensereignisse (Heirat, Geburt des ersten Kindes, usw.)
  • Entwicklungskrisen des mittleren und hohen Erwachsenenalters, Anpassung an Multimobidität und alterskorrelierte Einschränkungen
  • Aufgaben der Gerontopsychologie

 Vorlesung „Neuroanatomie und Neurophysiologie“ (Vorlesung, 2 SWS)

Inhalte der Lehrveranstaltung:

  • Basiskenntnisse: Zellaufbau und Funktion von Neuronen und Gliazellen
  • Erregungsbildung und Erregungsleitung, Informationsübertragung und -verarbeitung
  • Funktionelle Anatomie des Zentralnervensystems
  • Sprache und Lateralisierung von Gehirnfunktionen
  • Vegetative Funktionen
  • Allgemeine Sinnesphysiologie, Somatosensorik, Nozizeption und Schmerz

Modul „Allgemeine Psychologie I“ (Vorlesung und Seminar, 3 SWS)

Schwerpunkte der Vorlesung „Wahrnehmung & Denken“ und des Begleitseminars

  • Überblick, auch forschungshistorisch, über die klassischen Themenbereiche der Allgemeinen Psychologie I und die heutigen Schwerpunkte
  • Theorien und Modelle zu Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Denken und Problemlösen sowie Sprache; der Schwerpunkt liegt auf den höheren kognitiven Funktionen
  • Störungen der höheren Funktionen mit Ausblick in die Klinische Neuropsychologie
  • Betrachtung der Fragestellungen, Designs und Methoden der diesbezüglichen allgemeinpsychologischen Grundlagenforschung anhand ausgewählter klassischer und aktueller Forschungsergebnisse

Ihr Profil:

  • Abschluss in Psychologie (Diplom / Master oder höher)
  • Lehrerfahrung
  • Gute didaktische Fähigkeiten

Wir bieten:

  • Ein detailliertes Curriculum zu den Lehrveranstaltungen
  • Kollegialer Austausch mit Lehrenden der HSD in Köln
  • Lehrveranstaltungen ausschließlich in überschaubarer Gruppengröße (max. 30)
  • Leistungsgerechte Bezahlung
  • Zeitliche Flexibilität
  • Eine kooperative und angenehme Arbeitsatmosphäre

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.07.2017 an den Präsidenten der HSD Hochschule Döpfer:
Herrn Prof. Dr. Manfred Eglmeier, E-Mail: bewerbung@hsd-sz.de