B.S. Physician Assistance

Bachelor of Science Physician Assistance

In dem praxisorientierten Bachelorstudiengang B.Sc. Physician Assistance erwerben Sie breitgefächerte medizinische Kenntnisse sowie die formale Voraussetzung, um Ärzte bei delegierbaren Routineaufgaben zu unterstützen und zu entlasten. Die Studiendauer beträgt 6 Semester. Durch virtuelle Lehrveranstaltungen und intensive Betreuung während der Studienphasen ist eine Ausübung des Berufs neben dem Studium möglich.

Was erwartet Sie?

Im Laufe Ihres Bachelorstudiums erwerben Sie Kompetenzen, die Sie qualifizieren, Ihre Fachkompetenzen an sich rasch wandelnde Anforderungen anzupassen und spezielle medizinische Problemstellungen auf dem Niveau des internationalen Fachstandards wissenschaftlich fundiert zu bearbeiten. Sie entwickeln ein kritisches Bewusstsein für ethisch bedeutsame Anforderungen und Probleme in Ihrem späteren Tätigkeitsfeld.

Auf einen Blick

Art des Studiums

berufsbegleitend, 6 Semester, 6-mal Präsenzunterricht/Semester, jährl. zum Wintersemester

Abschluss

Bachelor of Science (B. Sc.), 240 ECTS-Punkte, Anrechnung von 90 ECTS-Punkten auf die Berufsausbildung nach erfolgreichem Auswahlverfahren (Äquivalenzprüfung und Auswahlgespräch)

Studiengebühren

490,— Euro pro Monat. Darin sind alle für den Studiengang anfallenden Gebühren beinhaltet.

Alles was Sie wissen müssen:

Nach dem Studium übernehmen Sie, als medizinisch sehr gut ausgebildete/-r Physician Assistant (PA), unter ärztlicher Aufsicht und Verantwortung delegierbare Aufgaben, die ehemals ausschließlich von Ärzten durchgeführt wurden und entlasten diese maßgeblich. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung der medizinischen Versorgung der Bevölkerung, vor allem in Krankenhäusern sowie ärztlich häufig unterversorgten ländlichen Gegenden.

Als Teil multidisziplinärer Behandlungsteams fungieren Physician Assistants als Bindeglied zwischen Ärzten, Pflegepersonal und Patienten.



Mögliche Einsatzorte für Physician Assistants sind u.a.
  • Krankenhäuser und Polikliniken (z.B. Chirurgie, Anästhesie, zentrale Notaufnahme etc.)
  • Rehabilitationskliniken (z.B. Funktionsdiagnostik und Therapie etc.)
  • Tageskliniken
  • Medizinische Versorgungszentren
  • Ärztehäuser bzw. Arztpraxen
  • Allgemeinmedizinische und fachärztliche ambulante Einrichtungen 
Exemplarische Einsatzgebiete
  • Chirurgie/Innere Medizin
  • Zentrale Notaufnahme
  • Anästhesie und Intensivmedizin
  • Funktionsdiagnostik und Therapie 
Mögliche Aufgabenbereiche sind u.a.
  • Mitwirkung bei der Diagnosestellung und der Erstellung eines Behandlungsplans
  • Berücksichtigung einer Konsiliardiagnostik
  • Erstellung und Umsetzung eines Behandlungsplans nach Rücksprache mit einem Arzt
  • Assistenz bei Operationen und Durchführung kleiner Eingriffe auf Anordnung des Arztes
  • Adressatengerechte Weitergabe medizinischer Informationen
  • Organisation von Verlegungen bzw. Überweisungen sowie Erstellung fachlicher Protokolle und Dokumentationen der Behandlung
  • etc.

Die Studieninhalte des Studiengangs B.Sc. Physician Assistance an der HSD richten sich nach den Empfehlungen der Bundesärztekammer (BÄK), der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) sowie der Deutschen Gesellschaft für Physician Assistants. Daher orientierten wir uns bei der Entwicklung des Curriculums an den Inhalten der Vorklinik, der Klinik und der Famulatur des Medizinstudiums.

In dem praxisorientierten Bachelorstudiengang erfolgt eine enge Verknüpfung der aufeinander aufbauenden Theorie- und Praxismodule.

Das sechssemestrige Studium besteht aus:

  • Präsenzveranstaltungen (Vorlesungen, Seminaren, praktischen Übungen),
  • Virtuellen Lehrveranstaltungen (Virtuelles Klassenzimmer mit interaktiven Tools),
  • Studienaufträgen (Studienarbeiten, Referate, Videodokumentation etc.),
  • Intensive betreutes Selbststudium / Prüfungsvorbereitung
  • Praxisphasen in der Klinik

Die Reflexion berufspraktischer Erfahrungen und deren Verknüpfung mit dem theoretisch Erlernten bilden einen wesentlichen Bestandteil des Kompetenzerwerbs im Studiengang Physician Assistance. Die studienbegleitenden Praxisprojekte stellen eine inhaltliche Besonderheit im Curriculum dar, insbesondere da sie über klassische Praktika hinausgehen. Sie setzen dort die erworbenen Kompetenzen aus den vorangegangenen Modulen in medizinischen Einrichtungen (z.B. Krankenhäuser) nach einem festgelegten Plan und mit konkreten Tätigkeitsvorgaben in die Praxis selbstständig um. Hierbei werden Sie sowohl vor Ort als auch durch die Hochschule betreut. Aber auch spezielle Kurse und Übungen (z.B. EKG-, Sonografie-, Endoskopie-, Nahtkurse etc.) sowie Skill-Trainings (z.B. Punktions- und Kathetertechniken etc.) und Hospitationen (z.B. Exkursionen) dienen der Festigung und dem Praxistransfer der in den Vorlesungen erworbenen Kenntnisse. 

Blockveranstaltungen in regelmäßigen Zeitstrukturen sowie der vermehrte zusätzliche Einsatz virtueller Lehre sorgt für eine erhöhte Flexibilität, Mobilität und Studierbarkeit des Studiengangs B.Sc. Physician Assistance. Damit bieten wir Ihnen die Möglichkeit, den Bachelorabschluss berufsbegleitend zu erwerben und bezüglich Ihres Wohnortes unabhängig zu sein. Die zusätzlich stattfindenden virtuellen Vorlesungen, besonders derjenigen Module, die hauptsächlich theoretisches Wissen (z.B. Einführungsvorlesungen) vermitteln, unterstützen dies.

Der Präsenzunterricht findet i.d.R. 5 x pro Semester jeweils Freitag bis Sonntag bzw. 1x pro Semester Donnerstag bis Sonntag statt.

Die formale Zulassungsvoraussetzung für das Studium B.Sc. Physician Assistance an der HSD ist der Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abiturzeugnis) sowie der Abschluss einer mindestens dreijährigen Berufsausbildung in einem der folgenden Berufe:

  • Pflegeberufe: Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Hebamme/Entbindungshelfer, Altenpfleger
  • Therapeutische Hilfsberufe: Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden
  • Sonst. nichtärztl. Heilhilfsberufe: Medizinische Fachangestellte, Notfallsanitäter
  • Med.-Techn. Assistenzberufe: Operationstechnische Assistenten (OTA), Anästhesietechnische Assistenten (ATA), Chirugisch-Technische Assistenten (CTA), Medizinisch-Technische Assistenten Funktionsdiagnostik (MTAF), Medizinisch-Technische Laboratoriumsassistenten (MTLA oder MTA-L), Medizinisch-Technische Radiologieassistenten (MTRA, MTA-R oder RTA), Pharmazeutisch-Technische Assistenten (PTA)

Das Auswahlverfahren besteht aus zwei Stufen: Im ersten Schritt wird die Einhaltung der formalen Zulassungsvoraussetzungen geprüft. Sind diese erfüllt, werden Sie zu einer Äquivalenzprüfung und einem Vorstellungsgespräch eingeladen, in welchem Kriterien wie z.B. Ihre Motivation sowie Ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen geprüft werden.

Die monatlichen Studiengebühren für das Bachelorstudium B.Sc. Physician Assistance betragen 490,00 €. Darin sind bereits alle für den Studiengang anfallenden Gebühren enthalten. Es ist uns sehr wichtig, allen Studieninteressierten, unabhängig von ihrer wirtschaftlichen Lage, einen Zugang zu diesem Studium zu ermöglichen. Daher unterstützen wir Sie gerne beratend zu möglichen Finanzierungswegen Ihres Studiums.

Für die Aufnahme des Studiums benötigen Sie ein Notebook. Denjenigen Studierenden, die nicht über ein Notebook verfügen, können wir ein Notebook zu günstigen Leasingkonditionen vermitteln. Wenden Sie sich bei Bedarf an Ihren Studiengangsleiter. Dieses Angebot gilt nur für an der HSD eingeschriebenen Studierenden. Sie benötigen für das Studium keine weiteren Hilfsmittel.

Es gibt in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten zur Studienfinanzierung durch Stipendien und Förderungen. Nähere Infos z.B. hier:

Das Studium kann zudem mit Hilfe eines Studien- darlehens bzw. eines Studienkredits finanziert. Nähere Infos z.B. hier: